Willkommen beim ASV Maximiliansau!

Interesse am Erhalt der Natur…

hat in erster Linie derjenige, der Zugang zu ihr erhält und .diese nutzen darf. Nicht uneingeschränkt, aber er sollte sich in ihr bewegen und die gleiche frische Luft atmen dürfen, wie die Tiere, welche sich dort aufhalten. Ein seriöser Angler ist ein „Schützer“ der Natur und ist deshalb wesentlich daran interessiert, dass diese in Ihrer unberührten Schönheit erhalten bleibt. Zu den Naturschützern gehören auch all die Vogelkundler, Vogelfreunde, der Förster und auch die Jäger. Sie alle sind Freunde, Mistreiter und Partner der Angler und verfolgen zumeist die gleichen Interessen wie diese. Sicherlich gibt es in seltenen Fällen immer mal wieder Kritik von Außenstehenden, aber der Angler sollte sich dieser selbstbewusst stellen und  seriös argumentieren, denn er gehört zu den wenigen Naturschützern, welche für die Nutzung der Natur bezahlen, zumeist seine Freizeit für ehrenamtliche Dienste opfern und eine recht komplexe Prüfung ablegen und bestehen muss. Aber wie überall im Leben gibt es gute und weniger gute Angler (so wie es gute und weniger gute Autofahrer auf unseren Straßen gibt), aber für die wenigen Ausreißer unter diesen Kollegen, muss sich nun wirklich kein Angler rechtfertigen. Es ist wichtig, dass man interessierten Passanten höflich und kommunikativ Auskunft gibt und Ihnen nicht den Rücken zudreht, wenn diese das Gespräch suchen. Umfragen der Fischereiverbände belegen, dass Außenstehende eine sehr gute Meinung von Anglern haben und sich durchaus im Klaren sind, dass die Angler, wichtige Aufgaben im Naturschutz übernehmen und erfüllen. Nur indem wir offen kommunizieren und seriös argumentieren, können wir anderen Menschen unser Hobby zugänglich machen.

Was oder wer ist ein guter Angler? Ein guter Angler muss nicht zwangsläufig der sein, der am meisten Fische fängt oder dessen Aalglöckchen während eines Trinkgelages mit Kollegen als erstes klingelt.

Ein guter Angler bewegt sich in der Natur wie ein Jäger, er ist im Einklang mit dieser, bewegt sich unauffällig, aufmerksam und angemessen. Besonders schön ist es, wenn dieser seine Erkenntnisse nicht nur für sich behält, sondern diese anderen selbstlos übermittelt, um diese Kameraden eventuell auf den gleichen Entwicklungsstand zu bringen.